0800 320 33 33 bosnjak@dbv.de

Voller Einsatz für die Zukunft unserer Kinder – Dienst-/Berufsunfähigkeitsversicherung für Erzieherinnen und Erzieher

Kindererziehung ist manchmal nicht ganz einfach – das wissen die meisten Eltern. Da ist es umso bewundernswerter, dass es Menschen gibt, die sich für die Erziehung von Kindern einsetzen und sich diese Aufgabe zum Beruf machen. Das kann auch stressig sein – aber eine Umarmung oder ein herzliches Lachen eines glücklichen Kindes entschädigt für vieles.

Lesen Sie hier mehr.

 

Die Dienst-/Berufsunfähigkeitsversicherung für Erzieher und Erzieherinnen ist eine unerlässliche Absicherung

Die Anforderungen an Erzieher in ihrer Berufsausübung sind groß. Voller Einsatz und hohe Belastbarkeit sind gefragt, wenn man sich für die Tätigkeit als Erzieher entscheidet. Wichtig ist aber neben einer guten Qualifikation für diese Tätigkeit auch eine Dienst-/Berufsunfähigkeitsversicherung, die vor den finanziellen negativen Folgen schützt, wenn Erzieher nicht mehr in der Lage sind, ihrer Tätigkeit nachzukommen.

Erzieher müssen sich in ihrer Tätigkeitsausübung großen Belastungen aussetzen. Eine hohe Verantwortung für die fremden Kinder ist eine wichtige Anforderung, die Erzieher erfüllen müssen. Dazu kommen eine hohe Stress- wie auch Lärmresistenz, die für die Ausübung dieser Tätigkeit wichtige Eigenschaften sind, die jeder Erzieher mitbringen muss. Auch die körperliche Belastung, mit der man durch die Ausübung der Arbeit als Erzieher gefordert wird, sollte nicht unterschätzt werden. Kurz und gut heißt das, dass ein Erzieher über eine insgesamt gute physische und psychische Konstitution verfügen muss, um sich für die Tätigkeit in der erzieherischen Arbeit mit Kindern zu bewähren.

Besteht eine Erkrankung, kann es deshalb schnell sein, dass ein Erzieher als berufs- oder auch dienstunfähig erklärt wird. Die Folgen dafür sind nicht nur, dass im erwünschten Beruf nicht mehr gearbeitet werden kann. Üblicherweise hat die Dienst- oder Berufsunfähigkeit auch zur Folge, dass man finanzielle Einbußen hinnehmen muss. Das kann schnell zu einer wirtschaftlichen Schieflage führen. Erzieher und Erzieherinnen sollten deshalb neben den klassischen erforderlichen Versicherungen auch eine Dienst-/Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, um im Bedarfsfalle nicht vor dem finanziellen Ruin zu stehen. Besonders diese anstrengende und körperlich wie psychisch fordernde Tätigkeit kann aber wiederum schnell zur Dienst- und Berufsunfähigkeit führen. Eine gute Vorsorge ist hier unerlässlich.